Flusslandschaft 2005

Kapitalismus

„… Ein Schmetterling kann einen Taifun auslösen. Der Windstoß, der durch seinen Flügelschlag verdrängt wird, entwurzelt vielleicht ein paar Kilometer weiter Bäume. Genauso wie sich ein Lufthauch zu einem Sturm entwickelt, kann Deine Tat wirken … Dein Wille ist wie Feuer unterm Hintern … Doch einmal haben wir schon eine Mauer niedergerissen. Deutschland hat genug Hände, um sie einander zu reichen und anzupacken. Wir sind 82 Millionen. Machen wir uns die Hände schmutzig. Du bist die Hand. Du bist 82 Millionen. Behandle Dein Land doch einfach wie einen guten Freund. Meckere nicht über ihn … Du bist Deutschland …“ Die Kampagne der „gemeinnützigen“ Bertelsmann Stiftung soll seit September einen neuen Aufbruch auslösen, kritiklose Begeisterung schüren für ein Projekt des wirtschaftlichen Aufschwungs, Stimmung stiften für „Reformen“ in der Arbeitsmarktpolitik, der Bildungspolitik, Außenpolitik, Gesundheits-
politik etc. etc. Die „Bertelsmänner“ wollen zum Beispiel die Arbeitslosenversicherung abschaffen, die Sozialhilfe kürzen, den Kündigungsschutz beseitigen, die Lohnnebenkosten auf die Arbeit-
nehmerinnen und -nehmer abwälzen etc. etc. Reformunwillige Miesepeter protestieren gegen diese neoliberale Propaganda.

Überraschung

Jahr: 2005
Bereich: Kapitalismus