Materialien 1966

Betrifft: Personalleitung

verlag moderne industrie
Wolfgang Dummer & Norbert Muller OHG
8 München 23
Aachener Straße 9

Sehr geehrte Herren,

wann können Sie Unruhestifter, Intriganten und Nörgler fristlos entlassen?

Wann ist Leistungsabfall oder Krankheitsdauer ein Kündigungsgrund? Wann politische Aktivität, Druck auf Dritte, Streikdrohung, Vertrauensmissbrauch oder Dienstverletzungen? Wie steht es mit dem Kündigungsverlangen des Betriebsrates?

Unter Berücksichtigung der neuesten Rechtsprechung gibt Ihnen Dr. jur. Karl Schlessmann, Personalchef der Kienzle-Apparate AG, auf diese und andere aktuellen arbeitsrechtlichen Fragen klare Antworten in der erweiterten neuesten Auflage seines Buches

„Die Kündigung von Arbeitsverhältnissen“
349 Seiten, Leinen, 28.—DM

Sie erfahren, was Sie im einzelnen wissen müssen über:

1. Beendigung des Arbeitsverhältnisses ohne Kündigung
Arbeitsvertrag auf Zeit – Altersgrenze – Langdauernde Krankheit – Aufhebungsvertrag – Aussperrung – Anfechtung des Arbeitsvertrages.

2. Die ordentliche Kündigung
Kündigungsregelung (Form, Inhalt, Grund, Widerruf) – Kündigung des Arbeitnehmers – Kündigung des Arbeitgebers – Kündigungsausschluss – Kündigungserschwernis (Schwerbeschädigte, Lehrlinge, Massenentlassung) – Druckkündigung – Kündigung bei vorrübergehender Arbeitsunterbrechung – Mitbestimmung des Betriebsrates.

3. Die fristlose Entlassung
Regelung für gewerbliche Arbeiter und Angestellte – Gesetzliche Beispiele – Außerordentliche Kündigung des Arbeitnehmers (Lohnbenachteiligung, Unfallgefährdung, grobe Beleidigung etc.).

Friedrich Niendieck


Faksimiliert in: Graubuch. Expansionspolitik und Neonazismus in Westdeutschland. Hintergründe – Ziele – Methoden. Eine Dokumentation hg. vom Nationalrat der Nationalen Front, Berlin (DDR) 1967, 224/225.