Materialien 1968

Die Polizei – wessen Freund und Helfer?

Schon wieder demonstrieren diese „ewig unzufriedenen“. Sie protestieren gegen die Bildungsmisere. (Oder ist eine katholische Gleichung besser als eine evangelische?)

Sie protestieren gegen die Notstandsgesetze. (Oder ist eine Diktatur besser als eine Demokratie?)

Sie protestieren gegen den Völkermord in Vietnam. (Oder hat das vietnamesische Volk weniger Recht auf Selbstbestimmung als das amerikanische?)

GLAUBEN SIE WIRKLICH, DASS WIR NUR RANDALIEREN ?

Wie kommt es, dass wir immer die Dummen sind: Wenn wir demonstrieren (gegen bestehende Verhältnisse), werden wir verprügelt und diffamiert. Wenn die anderen demonstrieren (für bestehende Verhältnisse), werden wir ebenfalls verprügelt – siehe Berlin.

UND WO STEHT DIE POLIZEI ?

Entweder sie prügelt mit – uns, oder sie steht daneben und sieht zu – wenn die anderen uns prügeln.

Im Dritten Reich verhielt sie sich ähnlich. Blindlings befolgte sie alle Befehle, aufgehetzt durch Politiker und eine gleichgeschaltete Presse (gestern: „Stürmer“, heute: Springer).

Dieselben Leute, die damals befahlen, sitzen heute wieder ganz oben: Dr. Walter Zirpins, vor 1945: SS-Sturmbannführer, Kriminaldirektor im Amt IV (GESTAPO) des RSHA, Einsatz bei der „Endlösung der Judenfrager“, nach 1945: Leiter des Landeskriminalamtes von Niedersachsen. Hans-Ulrich Werner vor 1945: Erster Stabsoffizier beim SS und Polizeiführer in Oberitalien, nach 1945: Kommandeur der Westberliner Schutzpolizei.

etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc.

FÜR WELCHEN EXNAZI LASSEN SIE DEN KNÜPPEL TANZEN ?

Wird auch Ihre einzige Rechtfertigung vor der nächsten Generation in zwanzig Jahren die eines Boger, Kaduk oder Eichmann sein: ICH HABE NUR MEINE PFLICHT GETAN.

WENN SIE MISSTÄNDE IN UNSEREM STAAT SEHEN, DEMONSTRIEREN SIE DAGEGENAUCH SIE SIND EIN STAATSBÜRGER, der das Recht auf Art. 5 und 8 GG hat.

Verantwortlich:
Linda de Vos, Alfred Schrempf, Dagmar Seehuber, Horst Przytulla
8 München 13, Gartenstraße 6

Eigendruck im Selbstverlag


Flugblattsammlung, Archiv der Münchner Arbeiterbewegung.

Überraschung

Jahr: 1968
Bereich: StudentInnen