Flusslandschaft 2018

Frauen

One Billion Rising ist eine weltweite Kampagne für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen und für Gleichstellung. Von der Veranstaltung am 14. Februar berichtet www.anderesbayern.tv/muenchen_bayern/index.html.

1
Lanshuter Allee/Kusocinskidamm am 4. März

2
Fahne auf dem Marienplatz am 17. März

Das Datum des Equal Pay Day (EPD) markiert symbolisch den geschlechtsspezifischen Entgelt-
unterschied zwischen Männern und Frauen, der in Deutschland derzeit 21 Prozent beträgt. Rein theoretisch müssen Frauen nach Ablauf des Jahres 2017 noch bis 18. März 2018 umsonst arbeiten, während Männer schon seit Jahresbeginn für ihre Arbeit bezahlt werden.

Am 15. September parkt nach 12 Uhr ein oranger Bus auf dem Stachus. Die Aktivisten der „Demo für alle“ wettern gegen den Sexualkundeunterricht an Schulen. Das Motto lautet „Schützt unsere Kinder“. Vor dem Lenbachbrunnen sammeln sich GegendemonstrantInnen. Es sind Feministin-
nen, Schwule, Lesben, Transgender, Mitglieder der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft und Schülerinnen und Schüler. Etwa 200 von ihnen ziehen nach einigen Reden zum Stachus. Dort protestieren sie so lautstark, dass die Reden der Kinderschützer nicht zu verstehen sind. Die Ent-
täuschung über ihren mißglückten Auftritt ist ihnen anzusehen.3


Am 27. Oktober veranstalten religiöse Fundamentalisten des 1000-Kreuze-Marsch. Sie sind gegen Schwangerschaftsabbruch und vertreten ein zutiefst konservatives Frauen- und Familienbild. Ge-
gendemonstrantinnen – dabei auch einige Männer – fordern:
• Sexuelle und geschlechtliche Selbstbestimmung 
• Die Abschaffung der Paragrafen 218 und 219a StGB 
• Volle Kostenübernahme von Schwangerschaftsabbrüchen durch die Krankenkassen
• Mehr Kliniken und Praxen, in denen ein Abbruch vorgenommen werden kann
• Schwangerschaftsabbruch als verpflichtender Teil der medizinischen Ausbildung 
• Abschaffung der Gewissensfrage, die Ärzt*innen die Möglichkeit gibt, Abbrüche ohne Angabe von Gründen zu verweigern
• Kostenloser Zugang zu Verhütungsmitteln 
• Ein Umdenken in der Gesellschaft. (Es darf keine Rolle spielen, ob Kinder mit oder ohne Behin-
derung auf die Welt kommen. Die Demonstrantinnen sind gegen eine normative Selektion durch pränatale Diagnosen.) 
• Die Gleichstellung aller Lebensweisen 4

(zuletzt geändert am 6.11.2018)


1 Foto: Richy Meyer. Siehe auch die Fotos der Kundgebung und Demonstration zum „internationalen frauentag“ am 8. März von Günther Gerstenberg.

2 Foto: Franz Gans

3 Siehe die Fotos der Aktion „gegen den sexualkundeunterricht“ von Richy Meyer.

4 Siehe die Fotos der Demonstration „ihr könnt uns kreuzweise“ von Franz Gans.

Überraschung

Jahr: 2018
Bereich: Frauen