Flusslandschaft 1985

Gedenken

Am 28. April beginnt anlässlich des 40. Jahrestages der Befreiung des KZ Dachau am Platz der Opfer des Nationalsozialismus eine „Friedensstafette“ zum ehemaligen Konzentrationslager und zur ehemaligen SS-Erschießungsstätte Herbertshausen.

Der gemeinsame Auftritt des US-Präsidenten Ronald Reagan mit Bundeskanzler Kohl am 1. Mai auf dem Soldatenfriedhof von Bitburg, auf dem auch Angehörige der Waffen-SS bestattet sind, ruft im ganzen Bundesgebiet heftige Proteste hervor. — Zum 40. Jahrestag der Beendigung des II. Weltkrieges und der Naziherrschaft hält Bundespräsident Richard von Weizsäcker am 8. Mai im Plenarsaal des Bundestages eine Ansprache, in der er unter anderem sagt: „Und dennoch wurde von Tag zu Tag klarer, was es heute für uns alle gemeinsam zu sagen gilt: Der 8. Mai war ein Tag der Befreiung. Er hat uns alle befreit von dem menschenverachtenden System der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.“ Während in der Nachkriegszeit der Aspekt der Niederlage im Vordergrund stand, gewinnt jetzt der Aspekt der Befreiung gegen den Widerstand rechtskonservativer und rechtsextremer Kreise zunehmend an Gewicht.

Am 11. Mai findet die Veranstaltung „Dank Euch, Ihr Sowjetsoldaten“ mit Hanne Hiob im Schwabinger Bräu, Leopoldstraße 82, statt.1

6. August: Die Deutsche Friedensgesellschaft veranstaltet auf Rädern die „Hiroshima-Friedensstaffel“2


1 Siehe „11. mai“.

2 Fotos: Stadtarchiv Standort ZB-Ereignisfotografie-Politik-Demonstrationen.

Überraschung

Jahr: 1985
Bereich: Gedenken

Materialien

Schlagwörter