Flusslandschaft 1999

Umwelt

Vom 14. bis 17. Juni befindet sich in München eine Delegation der indischen Bäuerinnen- und Landarbeiterinnenorganisation Karnataka Rajyasa Taitha Sangha – State Farmers’ Association (KRRS). Sie erläutern den Zusammenhang zwischen Agrarkonzernen, Gentechnik und „freiem“ Weltmarkt und schildern die Folgen für ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen. Gemeinsam mit Münchner Aktivisten demonstrieren sie am 16. Juni vor dem Europäischen Patentamt.1

Am 23. September verabschiedet der Europa-Rat eine Empfehlung, die sich zwar gegen die Patentierung von genmanipulierten Pflanzen, Tieren und menschlichen Genen und Körperteilen, aber für ein breites Schutzsystem biotechnologischer Innovationen ausspricht.


1 Siehe Eberls „Agrarkonzerne, Gentechnik und ‚freier’ Weltmarkt“.