Flusslandschaft 1956

Lebensart

24. Mai: „Das Automaten-Zeitalter, das in den Jahren nach der Währungsreform anbrach, verursacht der Kriminalpolizei eine Fülle von Arbeit. Auf eine runde Million wird die Zahl der Diebstähle geschätzt, die jährlich an Automaten im Stadtgebiet von München verübt werden. Die Apparate zum Selbstbedienen scheinen sonst ehrliche Leute geradezu zu kleinen Schwindeleien zu animieren. In fast allen Fällen wurden Waren mit falschen oder abgewertetem Geld oder mit ausländischen Münzen von geringem Wert entlockt.“1

Die herrschende rigide Sexualmoral bewirkt, dass Politiker gewählt werden, die diese in Politik umsetzen. Und dies befördert die herrschende Sexualmoral. Konrad Kittl hofft, dass die Politiker dabei mal den Bogen überziehen.2


1 Stadtchronik, Stadtarchiv München.

2 Siehe „Ein Gesetz gegen die Unzucht“ von Konrad Kittl.

Überraschung

Jahr: 1956
Bereich: Lebensart