Materialien 1975

wieder nichts!

am 7. april – nicht wie gewohnt in den frühen morgenstunden, zur zeit, wenn der milchmann kommt, sondern am hellichten vormittag: mal wieder hausdurchsuchung in einer wohnung von BLATT-mitarbeitern in der herzogstraße.

10 kriminaler, maschinenpistolen – alles dabei.

man verdächtigt wegen „unterstützung einer kriminellen vereinigung”. man vermutet in der wohnung ein münchner nest von 2.juni-flugblatt-verteilern.

pech! nichts stimmt. die polizisten kramen umsonst, wühlen umsonst, bedrohen die wohnungsinsassen umsonst mit der maschinenwaffe.

und weils nie ganz ohne „erfolg“ geht, muß einer aus der wohngemeinschaft mit den scharfen waffenbrüdern mitkommen: vorläufig festgenommen

bis redaktionsschluss konnten wir noch nichts über ihn erfahren.

vor dem hause der verdächtigen wohnung parkt friedlich ein 2CV. wer weiß schon so auf anhieb, wo sich gerade der besitzer des gefährts aufhält? – die polizei weiß es nicht. das ist den scharfsinnigen spurenlesern grund genug, das auto eines kriminellen inhalts zu verdächtigen. was mag in ihm sein? man wills genau wissen und zerlegt kurzerhand den wagen, demontiert was zu demontieren ist, bricht ihn auf, durchwühlt ihn: – wieder nichts!

für die polizei ein grauer tag, ein wasserschlag.

die polizisten sollen nach hause gehen.


Blatt. Stadtzeitung für München 43 vom 11. April 1975, 7.

Überraschung

Jahr: 1975
Bereich: Militanz

Referenzen