Materialien 1984

Wenn morgen die Welt untergeht

- wir wissen heute schon Bescheid !!!

wir sind acht leute, alle aus den verschiedensten ecken, und haben in münchen den infoladen aufgemacht.

die idee kam aus dem bedürfnis heraus, die vereinzelung und das nebeneinander der verschiedenen gruppen zu durchbrechen.

wir wollen „unterdrückte nachrichten“ (z.b. zum weltwirtschaftsgipfel, schwandorf, flughafen erdinger moos, faschos, knast usw.) sammeln und weitergeben, um gemeinsam was dazu, auch breiter, machen zu können.

wir erstellen ein archiv aus sechs tageszeitungen, darunter taz und frankfurter rundschau zu themen wie rüstung in bayern, knast, bullen, taktiken, überwachung, umwelt widerstand, atomares, faschos, münchenspezifisches: schwarze sheriffs.

zusätzlich wird der laden bei kleinen oder größeren aktionen besetzt sein, zwecks anwälten und knasthilfe überhaupt.

noch was angenehmes: bei kaffee und bier können einige interessante bücher durchgewälzt und kopiert werden, außerdem versuchen wir, je eine ausgabe aller in der brd erhältlichen, unabhängigen zeitungen zu bekommen.

ne kostenlose mitfahrzentrale gibt’s auch, bei bedarf anrufen oder vorbeikommen.

ein infodienst soll so alle zwei monate rauskommen, mit den anstehenden terminen, treffen von gruppen, und was wir sonst noch so wichtig finden.

wir leben nicht vom (doppel-)bock allein, sind also auf spenden und gestiftetes material angewiesen. jede gruppe oder person, die im monat 5.- märker löhnt, kriegt dafür das infopaket und infodienst zugeschickt.

zu den brandheißen aktuellen sachen liegen alle flugblätter und plakate und broschüren und infodienste der anderen bundesländer aus. für alle, die was zu sagen haben oder sich was sagen lassen wollen: nix wie hin …

INFOLADEN
BREISACHERSTRASSE 12, 8000 MÜNCHEN 80,
TEL. 089/4489638,
SO + MO: 16.00 – 19.00 h, MI + DO: 18.00 – 21.00 h

spendenkonto: katarina gebhardt-seele, postgirokonto.nr: 328806-807

ansonsten is bei uns am 30. april eine riesengroße fete bis tief in den morgen hinein.


Flugblattsammlung, Archiv der Münchner Arbeiterbewegung.