Flusslandschaft 1966

StudentInnen

Ludwig von Friedeburg schreibt über die Studierenden: „Überall erscheint die Welt ohne Alternativen, passt man sich den jeweiligen Gegebenheiten an, ohne sich zu engagieren, und sucht sein persönliches Glück in Familienleben und Berufskarriere. In der modernen Gesellschaft bilden Studenten kaum mehr ein Ferment produktiver Unruhe. Es geht nicht mehr darum, sein Leben oder gar die Welt zu verändern, sondern deren Angebote bereitwillig aufzunehmen und sich in ihr, so wie sie nun einmal ist, angemessen und distanziert einzurichten.“1 Diese Charakterisierung trifft auf die Mehrzahl der Studierenden zu, aber: Am 6. Juli demonstrieren fünfzehntausend Studentinnen und Studenten – andere Quellen sprechen von 5.000 DemonstratInnen – gegen den bayerischen Hochschulgesetzentwurf, in dem die «Freiheit von Forschung und Lehre in unerträglichem Maße beeinträchtigt» wird.2

Die Münchner Sektion des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes (SDS) wählt für das Wintersemester 1966/67 als Vorstand Lothar Schubert, Hartmut Lück, Rudolf Führer, Christina Hundt und Uwe Thomsen. Delegierte sind Thomas Schmitz-Bender, Gernot Schubert, Erich Eisner und Lothar Menne, Ersatzdelegierte sind Walter Volpert, Rudolf Führer, Manfried Hammer und Inge Presser.3 In der Veranstaltungsreihe des SDS sprechen WissenschaftlerInnen, deren Bekanntheit in den folgenden Jahren zunimmt.4

Am 18. Oktober demonstrieren Studierende des Polytechnikums gegen eine Hörgelderhöhung um 66,66 Prozent.5

Am 30. November organisieren der Gewerkschaftliche Arbeitskreis der Studenten (GASt) und der Liberaldemokratische Studentenverband (LSD) eine Protestversammlung gegen die neue Große Koalition in Bonn.

Siehe auch „Internationales“.


1 Ludwig von Friedeburg, Einführung, in: Ders. (Hg.), Jugend in der modernen Gesellschaft, Berlin 1966, 14.

2 Vgl. Münchner Merkur 158/1966. Fotos: Stadtarchiv Standort Rudi Dix-Archiv. Mappe 0076 Studenten. (hier: „7.7.1966“); Fotos: Stadtarchiv Standort Rudi Dix-Archiv. Mappe 076 H.

3 Material SDS, Archiv der Münchner Arbeiterbewegung.

4 Siehe „Sozialwissenschaftliche Reihe des SDS“.

5 Vgl. Süddeutsche Zeitung 250/1966; Fotos: Stadtarchiv Standort Rudi Dix-Archiv. Mappe 2024 J.

Überraschung

Jahr: 1966
Bereich: StudentInnen

Schlagwörter