Flusslandschaft 2021

Religion


1
Jeden Samstag beten um 17 Uhr zwei Dutzend Menschen auf dem Marienplatz. Die Fotos stammen vom 10. April. Am Ersten Mai beginnen die Gebete erst um 19 Uhr. Wolfgang Blaschka nähert sich dem Geschehen und wird positiv überrascht.2

In der ersten Jahreshälfte haben 11.000 Menschen in München die christlichen Kirchen verlassen. Der Aufwand für den Kirchenaustritt ist nicht unerheblich. Beim Münchner Kreisverwaltungsrefe-
rat und den Standesämtern gibt es im Sommer Wartezeiten bis zu drei Monaten, bis man einen Termin erhält. Persönlich, mit Vorlage des Personalausweises muss vorgesprochen werden. Für die Niederschrift wird eine Gebühr von 25 €uro fällig. Wer sich schriftlich abmelden will, muss eine notariell beglaubigte Unterschrift vorlegen. Eine standesamtliche Bescheinigung über die Wirk-
samkeit des Austritts kostet 10 €uro.


1 Foto: GS

2 Siehe „München im Marianischen Regenschatten“ von Wolfgang Blaschka.

Überraschung

Jahr: 2021
Bereich: Religion