Flusslandschaft 1951

Nazis

„Auf der Verkehrsinsel der Kreuzung Nymphenburger Straße/Landshuter Allee in Neuhausen stand das Kino Atrium. Um 1951 herum war hier die Aufführung eines Veit-Harlan-Films geplant. Ich ging zur Protestkundgebung, hatte aber auch ziemlich Bammel vor einer Auseinandersetzung mit der Polizei. Umso erleichterter war ich, als der Film abgesetzt wurde.“1 – Etwa hundert Men-
schen besetzen am 9. Juli erfolgreich die Kammerlichtspiele in Neuhausen, um die Aufführung des Films „Unsterbliche Geliebte“ von Veit Harlan zu verhindern.2

Am 9. September demonstriert die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN) gegen Krieg und Faschismus.


1 Konrad Kittl am 21. April 2009.

2 Foto: Anti-Harlan-Demonstration am 9. Juli 1951, Standort: Archiv der Münchner Arbeiterbewegung.