Flusslandschaft 2010

Kunst/Kultur

Künstlerinnen und Künstler suchen Räume und haben jetzt das Gelände am Leonrodtplatz besetzt.1

AKTIONEN

Am 28. Januar stehen zwei „schwerbewaffnete Soldaten“ vor dem Eingang der Commerzbank in der Nähe des Münchner Hauptbahnhofs. Es geht ihnen um die „Sicherung der Finanzmärkte“.2

Im kommenden Jahr 2011 wird der „Wutbürger“ zu einem stehenden Begriff. Mit ihm werden Protestierende belächelt und der Irrationalität geziehen, aber auch positiv angesehen angesichts ihres Muts und ihres unreflektierten Idealismus. Wolfram Kastner distanziert sich schon sehr früh von einer sich eher unkoordiniert verhaltenden und um sich schlagenden „Wut“. Er befürwortet eher den „Zorn“, der ihm zielgerichteter und durchschlagfähiger zu sein scheint.3

BILDENDE KÜNSTE

Die Lothringer 13 – Städtische Kunsthalle München in der Lothringerstraße 13 in Haidhausen thematisiert im Mai den „Widerstand im Alltag“.4


1 Siehe „Stattpark“.

2 Siehe „Kunstaktion Sicherung der Finanzmärkte“ von Wolfram Kastner/Günter Wangerin.

3 Siehe „Zorn“ von Wolfram Kastner.

4 Siehe „Widerstand im Alltag“.