Flusslandschaft 1986

Stadtviertel

„Die Kristallsiedlung wehrt sich – Das Planungsreferat der Landeshauptstadt München plant offensichtlich langfristig die Absiedelung der ca. 1.800 Bewohner der sogenannten Kristallsiedlung in Ludwigsfeld im Münchner Norden. Im Rahmen der Offenlegung von Änderungen im Flächen-
nutzungsplan wird nun als erster Schritt das Wohngebiet verkleinert und gleichzeitig das Flächen-
nutzungsrecht für das Kleingewerbe gestrichen. Dieses Kleingewerbe stellt heute noch die einzige Nahversorgung mit Handel und Dienstleistungen dar, ohne die im Ludwigsfeld das Leben nicht vorstellbar ist. Einerseits wird auf diese Weise der Siedlung der Entwicklungsnerv gezogen, ande-
rerseits wird mit gesundheitsbedrohlichen Giftgaben nicht gespart: Die Kristallsiedlung soll, so will es die Flächennutzungsplanänderung, mit Industrieanlagen vollständig umzingelt und die Karls-
felder Straße an die Kristallsiedlung herangerückt werden. Gegen diesen ökologischen, land-
schafts- und städteplanerischen Unsinn haben ca. 300 Bürger – vor allem die Ludwigsfelder – Einsprüche ins Planungsreferat abgeschickt. Aktionsgemeinschaft Rettet den Münchner Norden e.V.1


1 Der Stadtbote. Politischer Rundbrief für München 9 vom 15. Dezember 1986, 5.

Überraschung

Jahr: 1986
Bereich: Stadtviertel

Materialien

Schlagwörter