Flusslandschaft 1979

Kunst/Kultur

Ob die aktuellen Auseinandersetzungen schon als „Kulturkampf“ bezeichnet werden können? Den „Progressisten“ steht eine immer massiver auftretende Front der Verteidiger konservativer Werte gegenüber.1

Münchner Kultur:
„s’ gloggnschbui
abaa heid iis khoid
ahaa jez iis eifee“2

MUSIK und ZEITSCHRIFTEN

In München toben Punk und New Wave: Am 16. und 17. März Tony Titt and the Torpedoes, The Nighthawks und The Marionettes im Loft in Haidhausen. Am 7. und 14. Juli spielen The Marionettes und Tony Titt and the Torpedoes im Damage. Im September erscheint die erste Ausgabe von Damage De-Luxe. Und ästhetisch: Seppi und Ziggy schneiden sich als erste Münchner wunderbare „Iros“.

LITERATUR

Die Wahl von Karl Carstens zum Bundespräsidenten ist der Anlass für den Arbeiterbund für den Wiederaufbau der KPD , einen „Anachronistischen Zug“ unter dem Motto „Mit Berthold Brecht am 23. Mai gegen Carstens“ zu veranstalten. Die Akteurinnen und Akteure setzen Brechts Gedicht Der anachronistische Zug oder Freiheit und Democracy in lebende Bilder auf der Straße um. Unterstützer der Aktion sind u.a. Hanne Hiob, die Tochter Bert Brechts, Günter Wallraff, Hermann Gremliza, Klaus Staeck und der ehemalige SPD-Abgeordnete Klaus Thüsing.3

BILDENDE KÜNSTE

14. Dezember: „Die Regierung von Oberbayern veröffentlicht eine Entscheidung, dass sie als Aufsichtsbehörde gegen den Beschluss des Kulturausschusses, das Beuys-Werk ‘Zeige deine Wunde’ zum Preis von zweihundertsiebzigtausend Mark für die Städtische Galerie im Lenbachhaus anzukaufen, nicht beanstanden werde. Die Regierung weist damit eine Aufsichtsbeschwerde des Münchner CSU-Landtagsabgeordneten Richard Hundhammer ab, der der Stadt unter anderem vorgeworfen hatte, die Pflicht zur sparsamen Haushaltsführung zu verletzen. Die Regierung von Oberbayern meint, dass die Landeshauptstadt ihren freien Ermessensspielraum nicht überschritten habe.“4


1 Siehe „Im Paradies der warmen Gefühle“ von Nina Grunenberg.

2 Peter M. Dienstbier, „mit dir, du der“ — Geschichten und Gedichte in überwiegend bayerischer Mundart, Feldafing 1979.

3 Vgl. Hermann Gremliza/Angela Kammrad/Ute Schilde/Willi Thomczyk/Günter Wallraff (Hg.), Bertolt Brecht – Der anachronistische Zug und Democracy. Bilddokumentation, München 1979.

4 Stadtchronik, Stadtarchiv München.