Flusslandschaft 1982

SPD

1
Am 17. April findet der „27. ordentliche“ Bundesparteitag der SPD in München statt. Am 7. April stand fest, dass die Stadt für Demonstranten keine Quartiere bereit stellt.2 Nachdem dagegen Wi-
derspruch erhoben wurde, stellte das Verwaltungsgericht am 13. und 16. April fest, dass die Stadt nicht dazu verpflichtet sei.3 17. April: „Tausende von Anhängern der Friedensbewegung aus allen Teilen der Bundesrepublik demonstrieren in München gegen die Sicherheitspolitik der SPD. Bei Kundgebungen, Demonstrationszügen und Diskussionen wird vor allem an die Delegierten des [in München tagenden] SPD-Parteitags appelliert, den Nato-Doppelbeschluss, der für 1983 im Fall erfolgloser Verhandlungen mit den beiden Supermächten in der Bundesrepublik die Stationierung neuer US-Mittelstreckenraketen vorsieht, aufzukündigen.“4 Bernd Schreyer, Rudolf Bahro und Alexander Schubert sprechen bei dieser Friedensdemonstration. Franz Gans schreibt später einen Brief.5 — Beim Parteitag ist die Ausstellung „Lebendiger Ortsverein“ zu sehen. Jusos protestieren mit einem Plakat „Lebendiger Ortsverein — tote Partei?“ Viele Mitglieder sind sauer auf ihre Orga-nisation.

Auf dem Parteitag fliegen die Fetzen. Willy Brandt meint: „Es geht hier nicht um die Frage der Ra-
keten, sondern darum, dem Kanzler den Rücken zu stärken.“ Dieter Lattmann hält dagegen: „Der Grund, jetzt etwas gegen die Raketen zu unternehmen: JETZT regieren wir!“ Die Parteiführung will der FDP keinen Anlass bieten, die sozialliberale Koalition aufzukündigen. Andererseits findet sie kaum noch Mehrheiten. Sowohl bei der Kernenergie wie in Wirtschaftsfragen und „wehrpoliti-
schen“ Fragen votieren die Delegierten eher pazifistisch und „links“. Am 1. Oktober stürzt Bundes-
kanzler Schmidt. Nach ihm regiert Helmut Kohl sechzehn Jahre lang. (Siehe auch FILM bei „Kunst/Kultur“ 1983.)

„Seit zwei Tagen gehen wir wieder aufrecht in Deutschland. Atmen wir auf, aber noch nicht frei durch. Der Sozialismus ist zu Ende.“6

(zuletzt geändert am 31.8.2020


1 die tageszeitung vom 11. März 1982, 10.

2 Vgl. Süddeutsche Zeitung 82/1982.

3 Vgl. Süddeutsche Zeitung 85/1982 und 88/1982.

4 Stadtchronik, Stadtarchiv München; vgl. Süddeutsche Zeitung 89/1982.

5 Siehe „Arbeit schaffen – Frieden sichern – Freiheit bewahren“ von Franz Gans.

6 Welt am Sonntag am 3. Oktober 1982.

Überraschung

Jahr: 1982
Bereich: SPD