Blatt

'Blatt' in sub-bavaria selbst editieren

Artikel mit diesem Schlagwort:

  • 1973: Alternative Szene
  • 1974: Militanz
    Blatt-Karikaturist Gerhard Seyfried schreibt Jahre später ein Buch, in dem er die alternative Szene in Mü...
  • 1975: Militanz
    ...tierte Mitglieder verschiedener Stadtguerillagruppen, unter ihnen Rolf Pohle, ausgetauscht. „Im 41. BLATT wurden einige Hintergrundinformationen um die bedrohliche Informationstaktik der bayerischen Staats...
  • 1976: Bürgerrechte
    ...ie Möglichkeit, kritische Äußerungen und Berichterstattung in alternativen Medien zu verfolgen. Das Blatt druckt in einem ExtraBlatt ein Poem von Alfred Andersch. Daraufhin wird der Schriftsteller von kons...
  • 1975: Militanz
    ...tierte Mitglieder verschiedener Stadtguerillagruppen, unter ihnen Rolf Pohle, ausgetauscht. „Im 41. BLATT wurden einige Hintergrundinformationen um die bedrohliche Informationstaktik der bayerischen Staats...
  • 1976: Männer
    Das Blatt durchbricht ein Tabu: In der Nummer 79 vom 15. Oktober findet sich ein Gespräch zwischen zwei Hollä...
  • 1977: Bürgerrechte
    ...rei. Nach den Urteilen in Stuttgart-Stammheim überwacht die Polizei sie täglich. Margit schreibt im Blatt und betätigt sich immer noch politisch; nun will der Staatsanwalt, dass die Bewährung wiederrufen w...
  • 1977: CSU
    Im Bayernkurier, dem Zentralorgan der CSU, erscheint ein Leserbrief, der das Blatt als „linksradikalen Helfershelfer der Terroristen“ bezeichnet. Eckart Menzler, der Verfasser, verst...
  • 1977: Frauen
    ...ann und Frau die Scheidung wollen. Gerade im Kleinen zeigt sich das Jämmerliche besonders groß. Das Blatt versucht Sprachrohr der alternativen Szene zu sein. Sein Kleinanzeigenmarkt ist beliebt, weit über...
  • 1977: Medien
  • 1977: Medien
  • 1977: Militanz
    ...ugenblickliche Situation in München. Es sprechen die Rechtsanwälte Otto Schily, Klaus Croissant und Blatt-Mitarbeiter Peter Schult vor etwa 1.000 Menschen, die zum Teil draußen im Regen stehend die Referat...
  • 1977: Schwule/Lesben
    Am 23. Juli feiern das Blatt, das erfolgreich seine hundertste Nummer produziert hat, und der Trikont-Verlag, der zehn Jahre exi...
  • 1978: Alternative Szene
  • 1978: Bürgerrechte
    ...ste, Störungen und Sabotage sind schließlich der Grund, warum die Behörden die Aktion abblasen. Das Blatt wird mit Strafanzeigen überzogen, aber es zeigt auch selber an. Dass in Münchner Polizeirevieren ge...
  • 1978: CSU
    ...eich, die einen sind gescheit, die anderen sind weniger gescheit.“ Im Deutschen Allgemeinen Sonntagsblatt meint er „Die Demokratisierung der Gesellschaft ist der Beginn der Anarchie, das Ende der wahren De...
  • 1978: Jugend
    ...haftet und wird am 6. Februar 1988 gegen eine Kaution von 3.000 Mark entlassen. In einem Artikel im Blatt verwahrt er sich gegen die herrschende Sexualmoral, vertritt vehement das Recht von Jugendlichen au...
  • 1978: Religion
    Ein ungläubiger Blatt-Mitarbeiter beobachtet staunend die jährlich stattfindende Fronleichnamsprozession.
  • 1978: Kunst/Kultur
    ...ße 31 „Punk in London“ von Wolfgang Büld. KARIKATUR Gerhard Seyfried wird mit seinen Karikaturen im Blatt bekannt und stilbildend. Neben ihm finden sich aber in der Münchner Stadtzeitung auch weitere kriti...
  • 1978: Militanz
    ...ng nur, weil der Polizist schlecht gezielt hatte und der Schuss auf den Kopf ihn nur streifte.“ Das Blatt veröffentlicht am 8. Dezember einen Bericht über eine Demonstration gegen das Schah-Regime in Frank...
  • 1978: Psychiatrie
    ...der Maxvorstadt, mit dem ehemaligen Mitarbeiter von Franco Basaglia, Professor Giovanni Jervis. Im Blatt beschreiben psychiatrisierte Menschen voller Wut ihre Erlebnisse.
  • 1979: Alternative Szene
  • 1979: Internationales
    ...sulat in der Prinzregentenstraße 78 und fanden dabei Schriftstücke, die sie übersetzen und jetzt im Blatt veröffentlichen. Studenten demonstrieren am 14. September im iranischen Generalkonsulat gegen Prakt...
  • 1979: Jugend
    Am 9. Mai steht Peter Schult, Anarchist, Mitarbeiter im Blatt und bei der Roten Hilfe sowie Päderast vor Gericht.
  • 1979: Zensur
  • 1982: Alternative Szene
    ..., essen, trinken, rauchen und hören Musik aus dem Ghettobluster. Aufgerufen zum U-Bahn-Fest hat das Blatt. Es geht darum, dass die „Schwarzen Sheriffs“ Obdachlosen, Punkern und allen, die nicht in das herk...
  • 1983: Bürgerrechte
  • 1984: Alternative Szene
  • 1984: Militanz
    ...ng der „Grußaktion“ wird schon bald zum Straftatbestand und in Durchsuchungsbeschlüssen genannt. Im Blatt 263 vom 6. Januar 1984 befindet sich der Aufruf für die „Grußaktion“ als Beilage. Im Blatt selbst h...